quartierverein-kursaal.ch

Einmündung Greyerzstrasse-Viktoriarain

Weniger Verkehr für mehr Lebensqualität

 Kreuzung Viktoriarain-Nordring

Der QVK legt Einsprache ein

Der QVK legt Einsprache ein gegen die Pläne für das Tram Bern-Ostermundigen (Viktoriaplatz bis Schönburg). Wir befürchten, dass dies nur der Anfang einer Verkehrsplanung ist, an deren Ende eine Tramlinie durch den Viktoriarain stehen könnte. Dies würde unser Quartier sehr in Mitleidenschaft ziehen.

Es wurden zwischenzeitlich immer mal wieder Ideen aus der Schublade gezaubert, dass das Ostermundigen-Tram durch den Viktoriarain und über die Lorrainebrücke zum Bahnhof fahren könnte, um die an sich schon sehr volle Marktgasse zu entlasten. Schon vor Jahren hat die Stadt diese Möglichkeit geprüft, allerdings mit negativem Ergebnis. Dennoch sind wir beunruhigt von solchen Gedankenspielen.

Ein Tram, welches den Viktoriarain befährt, wäre neben jahrelangen lauten Bauarbeiten sicher das Ende für die Bäume. Auch stellt sich die Frage, warum man diese Gedankenspiele wieder aufbringt, auch wenn sich die faktische Situation an dieser Strasse nicht geändert hat (sehr dichte Besiedlung, hohes Verkehrsaufkommen, Steigung der Strasse, Enge). Wie das mit einer zusätzlichen Tramlinie funktionieren soll, ist sehr unklar. Unklar ist auch, inwieweit andere Optionen geprüft werden, beispielsweise die Hodlerstrasse, die breiter, ohne Steigung und fast ohne Anwohner ist.

Neben den im Brief erwähnten konkreten Beanstandungen sind also auch diese Überlegungen ein Grund, warum wir Einsprache einlegen. So bleiben wir bei weiteren Planungen, die uns und unser Quartier direkt betreffen, beteiligt. Hier findet ihr genauere Infos zur Planung und zu den Kritikpunkten des Dialog Nordquartier und des QVK.

Infos schnell und frisch via
Quartierverein Kursaal auf Facebook

 

PDF Rundbrief Herbst 2020